Wenn kreative Arbeiten (Heuristik) zuhause erledigt werden, gibt es bis zu 20% Produktivitätssteigerung. An wiederkehrenden Aufgaben (Algorithmik) sollte man besser im Büro arbeiten, weil sonst eine Produktivitätsminderung bis zu 10% drohen kann.
Auf diese einfach Formel könnte man die Ergebnisse des Experiments von Glenn Dutcher von der Universität Innsbruck bringen (mehr…)
Allerdings: Einmal mehr wurde das Experiment mit Studierenden durchgeführt. Und die ticken ja manchmal etwas anders als der “Durchschnittsangestellte”. Dennoch interessant finde ich die gewaltigen Produktivitätsveränderungen. Sollten die robust sein, sollten wir intensiver darüber nachdenken, wo wir welche Arbeiten erledigen…!